Ambulante Psychotherapie und Psychoonkologie

zurück zum Überblick

Sich selbst eine neue Chance geben

Immer wieder gibt es im Leben Situationen und Herausforderungen, in denen wir an unsere Grenzen stoßen und Beistand oder professioneller Hilfe bedürfen.

Seit je her geht es mir darum, diejenigen, die sich an mich wenden, individuell mit einer ganzheitlich ausgerichteten psychotherapeutischen Begleitung zu unterstützen.

Wichtig ist mir hierbei einen Raum zu schaffen, in dem alles Empfinden sein darf, wie es ist und in dem das eigene Potential geweckt und zum Ausdruck gebracht werden kann.

Auf dem Hintergrund der jeweils eigenen Geschichte geht es darum zu schauen, was es braucht, um etwas zu verarbeiten oder auch loslassen zu können und um etwas aufbauen oder erlernen zu können.

Indikationen: Mein Angebot wendet sich vor allem an Personen, die:

  • eine akute, chronische oder psychosomatische Erkrankung zu verarbeiten haben
  • an Krebs erkrankt sind
  • psychologische Probleme wie z.B. Ängstlichkeit, Panikattacken, Nervosität oder depressive Verstimmungen aufweisen
  • unter Stress oder Burn-Out leiden
  • in einer (Sinn)Krise stecken und sich entwickeln wollen
  • den Verlust eines nahen Menschen, der Arbeit, einer Position o.ä. zu verkraften haben
  • einen kranken oder sterbenden Menschen begleiten

(Private Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Einzeltherapie; die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten potentiell über das Erstattungsverfahren)

Methoden: Neben dem Gespräch und den klassischen verhaltenstherapeutischen Verfahren sind folgende Herangehensweisen in meine therapeutische Arbeit integriert: 

Die Kraft der inneren Bilder wecken: Schon ein bewussterer Umgang mit den eigenen Gedanken und der Sprache ermöglicht das Wachrufen der eigenen Wandlungskräfte. Verbunden mit inneren, positiv gefühlsgeladenen Bildern und Sinneseindrücken können diese dann – wie auch in der Hypnose – das Erleben verändern und eine Grundlage für Heilsames bilden. 

Atem- und Achtsamkeitsübungen: Sie fördern die Stressreduktion, Gesundheit, ein gutes Körpergefühl, Selbstbewusstsein und helfen, dem eigenen Wesen näherzukommen. 

Spezielle Körperreisen: Sie eröffnen einen Zugang zur Weisheit des eigenen Leibes. 

Rollenspiel, Bewegung, kreatives Gestalten oder Rituale: Sie unterstützen darin, Stimmungen oder Zustände auszudrücken, Kräfte zu mobilisieren und eine positive Entwicklung anzustoßen. Wachsendes Selbstvertrauen sowie mehr Energie und Lebensfreude sind die Folge.

Psychoonkologie: In der Begleitung von an Krebs erkrankten Menschen sehe ich meine Aufgabe vor allem darin zu helfen, den Diagnoseschock zu überwinden und Möglichkeiten der Angst- und Stressreduktion anzubieten, um so den Selbstheilungskräften, der Behandlung und der Krankheitsverarbeitung eine möglichst große Chance zu geben.

In diesem Zusammenhang können mit der (Wieder)Entdeckung individueller Ressourcen und (neuer) Ziele sowie der Vermittlung von Entspannungs- und Visualisierungsmethoden das Immunsystem gestärkt-, medizinische Maßnahmen gut vorbereitet, sowie krankheits- und behandlungsbedingte Symptome und Nebenwirkungen reduziert werden.

Ziel ist unter anderem, eine möglichst hohe Lebensqualität zu erhalten und den ganz eigenen Weg in der Verarbeitung oder sogar Überwindung einer Krebserkrankung zu finden.

Mittels der Förderung einer offenen Kommunikation und des emotionalen Ausdrucks und gegebenenfalls der Unterstützung des Familien- oder Bezugssystems kann oftmals auch ein guter Umgang mit den Folgen der Tumorerkrankung gefunden werden.

 

 

 

 

Erika Haese

Diplom
Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Psychoonkologin

Geboren 1960 in Bonn

Studium der Psychologie in Landau, Köln und Bonn

Zusatzausbildung in

  • Verhaltenstherapie (KLVT Köln)
  • Hypnosetherapie (MEG Heidelberg)
  • Psychoonkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, PSO und dapo)

Fortbildungen in

  • der Trauer- und Sterbebegleitung
  • energetischer Arbeit
  • der Life-Art-Process-Methode nach Anne Halprin

Seit 1993 arbeite ich in der BioMed-Klinik in Bad Bergzabern, einem Akutkrankenhaus für ganzheitliche Tumortherapie und biete seit 1991 ambulante Einzeltherapie an, sowie Vorträge und Kurse zu meinen beruflichen Schwerpunktthemen.

Zuvor sammelte ich berufliche Erfahrungen

  • im Aufbau des Treffpunkts alleinerziehender Mütter mit Kleinkindern (im Rahmen des Bildungswerkes des Rhein-Sieg Kreises)
  • im Jugendstrafvollzug Siegburg
  • in der Abteilung Psychosomatik und dem pastoralpsychologischen Dienst der Universitätskliniken Bonn.

Sie können gerne telefonisch oder per Email Kontakt mit mir aufnehmen.

Kontakt und Terminvereinbarung:

Erika Haese
Telefon: 06343 6179321
Mail: erika.haese@gmx.de